Forst- und Köhlerhof Wiethagen 📞 038202 2035

Unser Hof

Der Forst- und Köhlerhof Rostock-Wiethagen

Forst- und Köhlerhof Wiethagen

Haben Sie schon einmal das Wort "Schausterpick" oder "Plättkohlen" gehört?

Wissen Sie was das Wort "Kalfatern" bedeutet oder wozu man den "Braunteer" verwendet?

Ist Ihnen "Fagusan" oder "Teerseife" ein Begriff? Aus welchem Holz wird "Zeichenkohle" hergestellt?

Dieses und sehr viel mehr können Sie auf dem "Forst- und Köhlerhof Rostock-Wiethagen" im wahrsten Sinne des Wortes erleben und erschnuppern.

Vertrag zur Gründung der Teerschwelerei Wiethagen
Vertrag zur Gründung der Teerschwelerei Wiethagen mit Johann Schütt vom
28. November 1837

Der typische Geruch des Holzteeres und der harzige Geruch der Kiefern­wälder führt Sie zu der historischen Teer­schwelerei, die 1837 erbaut und 1984 zum "Technischen Denkmal" erklärt wurde.

In ihrer Art ist sie einmalig in Mittel­europa. 1984 begann auch die Rekonstruktion der desolaten Teer­öfen und Gebäude und deren weiterer Ausbau zu einer Einrichtung der Öffentlichkeits­arbeit für Umwelt- und Landschafts­schutz, Forst- und Waldarbeit, Heimat­kultur und boden­ständiges Handwerk.

Leiter des Forst- und Köhlerhofes Michael Groitzsch
Geschäftsführer des Forst- und Köhlerhofes Michael Groitzsch

1991 gründete sich der "Verein der Freunde und Förderer des Forst- und Köhlerhofes Rostock-Wiethagen e.V.", der gemeinsam mit vielen Sponsoren das Fundament für den Hof bildet.

In den letzten Jahren hat sich der Hof, von der einstigen Teer­schwelerei zu einer multi­funktionalen Einrichtung entwickelt.




Besonders sehenswert:

  • das "Technische Denkmal" (kleiner funktionstechnischer Schwelofen, Schauofen)
  • Forst- und Teerschwelmuseum (mit Dauer­ausstellung militärisch genutzter Fläche der Rostocker Heide)
  • holzgasbetriebener Radschlepper
  • Märchenwald mit Führungen
  • Skulpturenpark mit Führungen und Geschichten aus der Rostocker Heide
  • Miniatur Modellpfad (Modelle von Öfen zur Holzkohle- und Teerproduktion)
  • Forst- und Naturlehrpfad (auf Wunsch mit Führung möglich)
  • alter Steinbackofen zur Bratapfel- und Brötchen­herstellung
  • überdachte Feuerstelle für Knüppelbrot, u. ä.
  • "Grillpilz", "Jagdhütte" und "Kartoffelkeller" für Ihre Feierlichkeiten
  • Kinderspielplatz
  • grünes Klassenzimmer

Neben Tagesgästen ist der Hof heute Zielort für Kinder aller Alters­klassen, Radfahr­gruppen, Busreise­gruppen, Firmen und Seminargruppen.

Das Cateringteam des "Hotel Sportforum Rostock" bietet Ihnen bei Veranstaltungen und Hof­festen eine interessante und rustikale Gastronomie. Schul­klassen haben die Möglichkeit, sich durch Mieten eines Grills selbst zu versorgen.